Remote Chaos Experience NOWHERE

Diesen Winter konnte erneut kein Chaos Communication Congress stattfinden, stattdessen gab es wieder eine Remote Chaos Experience («rC3») mit Vorträgen, Workshops und einer 2D-Welt für das virtuelle Congress-Feeling.

2D-Karte des Hauptraums

Knopfdruck via Telefon-Fernauslöser

Auch dieses Jahr haben wir wieder unseren Hackerspace nachgebaut. Wir sind jedoch noch einen Schritt weiter gegangen als letztes Jahr und haben den virtuellen und physischen Hackerspace miteinander verknüpft: Mit dem Big Red Button, den wir letztes Mal einfach nur in unserer 2D-Welt dargestellt hatten, haben wir dieses Mal, gemäss dem Veranstaltungsmotto «NO WHERE / NOW HERE» die Grenzen zwischen virtueller Welt und der Realität überbrückt:

Damit Teilnehmer des Online-Events den Button «in echt» drücken konnten, haben wir aus einem alten CD-Laufwerk, einem WiFi-fähigen Mikrocontroller und einer selbstgefrästen Platine einen «Fernauslöser» gebastelt, der bei einem Anruf auf eine veranstaltungsinterne Telefonnummer das CD-Laufwerk ausfährt und damit den Knopf drückt. Das Ergebnis des Knopfdrucks liess sich dann in einem 24/7 Videostream ansehen.

Der Big Red Button mit darauf montiertem Fernauslöser.  Rechts im Bild der Laptop mit dem Videostream.
Der Big Red Button mit darauf montiertem Fernauslöser. Rechts im Bild der Laptop mit dem Videostream.

Im Infrastructure Review kurz vor Ende der Veranstaltung wurde übrigens erwähnt, das während dem gesamten Event total 20'740 Anrufe getätigt wurden. Mit 219 Anrufen haben die Auslösungen unseres Buttons damit mehr als 1% der Gesamt-Anrufe des Events ausgemacht.

Schatzsuche in der 2D-Welt

Zusätzlich haben wir auf unserer 2D-Welt eine kleine Schatzsuche mit dem Namen «Basler Läckerli-Lauf» veranstaltet: Die Teilnehmenden mussten insgesamt 10 mehr oder weniger versteckte Orte auf unserer Karte finden, und konnten so im Lauf der Suche bis zu 3 verschiedene Errungenschaften («Badges») erhalten. Zusätzlich zum Läckerli-Lauf konnten 4 weitere Badges bei Betrachtung bestimmter Gegenstände auf unserer Karte erlangt werden. Eine Auswahl dieser Badges siehst du hier abgebildet.

Links: Letzte Badge des Läckerli-Laufs. Mitte: «Gaius Infarctus», eine Badge, die man bei Betrachtung eines der oben abgebildeten Fondue-Caquelons erhalten hat. Rechts: Die «RaCCClette»-Badge wurde bei Besuch eines mobilen Raclettestüeblis verliehen.
Links: Letzte Badge des Läckerli-Laufs.
Mitte: «Gaius Infarctus», eine Badge, die man bei Betrachtung eines der oben abgebildeten Fondue-Caquelons erhalten hat.
Rechts: Die «RaCCClette»-Badge wurde bei Besuch eines mobilen Raclettestüeblis verliehen.

Total haben am «Läckerli-Lauf» 112 Personen teilgenommen, 57 davon haben erfolgreich alle 10 Läckerlis gefunden.