Neuigkeiten vom Lasercutter

Vorgeschichte

Im Club haben wir einen K40-Lasercutter. Die vom Hersteller verbaute Moshi-Steuerung wurde aus verschiedenen Gründen gleich zu Beginn gegen eine LaOS-Steuerung ausgetauscht und so für einige Zeit betrieben. Aufgrund von Einschränkungen in der Bedienbarkeit hatten wir uns dazu entschlossen, weitere Umbauten durchzuführen:

  • Austausch des LaOS-Controllers durch einen Arduino UNO mit GRBL. Um die Motortreiber auf dem LaOS-Board weiter verwenden zu können, haben wir ein Interface-Board designed und mit unserer Platinenfräse selbst hergestellt.

  • Austausch der zwischenzeitlich defekten Laserröhre und des Laser-Netzteils gegen entsprechende Ersatzteile.

  • Nachrüsten von Türkontakten, um den Laser erst bei geschlossenem Schutzglas freizugeben.

  • Ausrichtung und Höheneinstellung der Spiegel im Portal angepasst.

  • Einbau einer Wasserkühlung, bestehend aus einer billig-Wasserkühlung und eines einfachen Radiators.

Als Software verwenden wir LightBurn. Es handelt sich dabei leider um proprietäre Software aber die Bedienung des Lasers wird dadurch sehr vereinfacht.

Nachfolgend ein paar Bilder, die den umgebauten Laser im momentanen Zustand zeigen. Beim gelaserten Material handelt es sich um 4mm Pappelsperrholz, welches im Baumarkt relativ preiswert als Bastelsperrholz verkauft wird.

Ausgelaserte Rakete aus dünnem Holz
Steuerung des Lasers
Wasserkühlung und Radiator auf der Seite des Lasers
Ein Stück Sperrholz im Lasercutter
Adapterplatine auf dem LaOS-Board
Arduino UNO auf einer selbst gefrästen Platine mit einigen Anschlüssen